Rubriken

International

ELMS

FIA WEC

IMSA

Int. GT Challenge

GT World Challenge Europe

National

ADAC GT Masters

DTM

NLS

Behind the Scences

Industrie

Erfolgreicher NES.Prolog auf der Nordschleife

von | 24. März 2024

Der NES.Prolog am vergangenen Freitag und Samstag, auf der 24,348 Kilometer langen Kombination aus Nordschleife und Sprint-Variante des Grand-Prix-Kurses, eröffnete die Motorsport-Saison 2024 am Nürburgring.
Über 60 Rennwagen unterschiedlicher Kategorien nutzten die Veranstaltung, um sich auf die neue Langstrecken-Saison vorzubereiten. Nicht nur bekannte Profi-Teams, die einige namhafte Piloten einsetzten, sondern auch viele Amateur-Teams haben bei teils recht wechselhaften Bedingungen, über insgesamt 15 Stunden unzählige Testrunden absolviert.

Nach Sonnenschein am Freitag, gab es Samstag sogar Schnee- und Graupelschauer. Nürburgring eben! Philip Ellis, der als Klassensieger bei den GTD von den 12 Stunden Sebring in Florida angereist war, fasste es treffend zusammen: „Das ist schon ein krasser Unterschied: Vergangene Woche bei 30 Grad in Sebring, nun knapp über Null hier in der Eifel“. Ellis gehörte zusammen mit Maro Engel und Fabian Schiller, Lucas Auer, Jules Gounon sowie Adam Christodoulou zum Star-Aufgebot des Mercedes-AMG Teams GetSpeed, das mit zwei Autos im Einsatz war.

BMW M Motorsport und Team RMG stellten den BMW M4 GT3 des diesjährigen Junior-Teams vor. Das Team hat ein neues Markenzeichen erhalten: Gen2K (Generation 2000). Der Vater aller BMW Junioren, Motorsport-Urgestein Jochen Neerpasch, demnächst im ausführlichen doublestintmedia.com-Interview, posierte am Freitag gemeinsam mit den Fahrern des BMW-Gen2K-Werksteams, Daniel Harper, Max Hesse und Charles Weerts in einer Fotosession in der Boxengasse. Der dritte „original Junior“, neben Hesse und Harper, Neil Verhagen, fehlte am Ring.

Nürburgring Endurance Serie (NES) / Gruppe C

Manthey EMA setzte einen noch in Carbon-schwarz gehaltenen 911 GT3 R, in den Händen von DTM-Champion Thomas Preining und Laurens Vanthoor, ein. Falken Motorsports war mit zwei Autos, u.a. mit Sven Müller und Nico Menzel, vor Ort. Rowe Racing brachte ebenfalls zwei BMW M4 GT3 mit den BMW Werksfahrern Robin Frijns, Raffaele Marciello, Augusto Farfus, Maxime Martin und Dries Vanthoor zum Nürburgring.
ABT stellte den neuen Lamborghini Huracán im Red Bull-Design mit Marco Mapelli und Jordan Lee Pepper vor. Marvin Dienst verdingte sich bei Dinamic Motorsport im grünen Porsche 911 GT3 R des italienischen Teams.

Nürburgring Endurance Serie (NES) / Gruppe C

Die mit Spannung erwartete neue Asphaltierung im Streckenabschnitt Fuchsröhre, wurde viel diskutiert. Besonders der neue, hohe Randstein am Kurvenausgang, war auch beim NES.Prolog Gesprächsthema. So mancher Fahrer hält ihn für potentiell gefährlich. Wenn beispielsweise in einer Rennsituation ein deutlich langsameres Fahrzeug überholt werden soll, könnte ein Überfahren dieses Randsteins zu einem Abflug führen, dessen Konsequenzen nicht vorhersehbar sind.

Das erste Rennen der neuen Serie ist für den 4. und 5. Mai 2024 geplant.

Über den Autor

Dr. Werner Koch

Dr. Werner Koch

Seit der Kindheit motorsportbegeistert und in der Nähe des Nürburgrings geboren und aufgewachsen. Studium der Fahrzeugtechnik (Dipl.-Ing.) und Medizin (Dr. med. - FA für Allgemeinmedizin). Früher war er als Freier Journalist, Redakteur bei motorsport-guide und GT-EINS. Seit Anfang 2023 betreibt er mit Journalisten-Kollege und Fotograf, Thomas Roth, die gemeinsame eigene Webseite doublestintmedia.com.

weitere Beiträge

24h Rennen Qualifiers – Rennen 1

NLS 2

Red Bull Team Abt zieht beim Spritpoker mit 0,042 Sekunden den Kürzeren im Fotofinish mit Manthey EMA beim zweiten Lauf der NLS.

mehr lesen
3M Tape for Race by SCHARNAU.de