Rubriken

International

ELMS

FIA WEC

IMSA

Int. GT Challenge

GT World Challenge Europe

National

ADAC GT Masters

DTM

NLS

Behind the Scences

Industrie

NLS 5 – 69. ADAC Westfalenfahrt

von | 23. Juni 2024

Auch zum 5. NLS-Lauf sorgt der Nebel wieder für Verzögerungen. Erst um 10:15 Uhr bietet sich die Chance auf eine Stunde Qualifying, das Rennen wird um 12:45 Uhr über die volle Distanz von vier Stunden gestartet.

Die Pole schnappt sich Herberth Motorsport mit Kolb/Stippler im Porsche 911 GT3 vor den Markenkollegen von Falken Motorsport mit Heinemann/Ragginger und Andlauer/Müller. Hinter den viertplatzierten Auer/Aron folgt schon der erste 911 GT3 Cup von Kaya/Piana/Stursberg.

Das Rennen gewinnen Sven Müller und Julien Andlauer auf dem Falken-Porsche #3 mit über 90 Sekunden Vorsprung vor dem Landgraf Motorsport AMG GT3 von Lucas Auer und Ralf Aron. Den letzten Platz auf dem Podium sicherte sich das Haupt Racing Team im Yokohama bereiften AMG GT mit Teamchef Hubert Haupt, Arjun Maini und Jusuf Owega.

Für die Polesitter von Herberth Motorsport blieb letztlich nur Rang 4, die Top5 komplettierten Dennis Fetzer, Salman Owega und David Schumacher im zweiten HRT-Fahrzeug.

Über den Autor

Thomas Roth

Thomas Roth

Seit frühester Kindheit mit dem Motorsportvirus infiziert und seit 1998 mit Spiegelreflexkamera an den Rennstrecken unterwegs. Von 2006-2009 und 2018-2022 als Fotograf und Editor für GT-Eins.de im Einsatz und nun mit doublestintmedia.com auf eigenen Beinen.

weitere Beiträge

3M Tape for Race by SCHARNAU.de